14.06.15

DIE FLEDERMAUS!!

Jetzt auch als Haarspängchen!
Bei Pinterest habe ich diese goldigen Fledermausschleifchen gesehen und da sie auch bei den Alben meiner Besten zu finden sind, schloss ich sehr brilliant dass es ein gutes Geschenk sein könnte.
Und da ich fest damit rechne dass es hier noch andere Gruftromantiker gibt, kommt jetzt ein kleines Making-of. 


*Material*
Ich habe hier gleich zwei ausprobiert. Einmal Kunstleder (man erinnert sich an die Catwoman-Mütze?) und einmal LKW-Plane. Dazu kam noch Bindfaden, Sekundenkleber und eben Spängchen zum bekleben. Meine sind einfach aus dem Rossmann. 


*Durchführung*





 


1. Schritt Ihr faltet das Stück Material einfach wie eine Geburtstagskarte und malt darauf Fledermausflügel. Ich empfehle zwei Zipfel und eine Zacke oben. Ansonsten kann man sich aber uch wirklich das Batman-Emblem auszudrucken und das als Vorlage zu verwenden. Wichtig ist dass der Mittelteil etwas breiter ist. Da kommt auch das Schleifchen hin. Ihr könnt auch erst einmal an Papier probieren ob euch die Abschlussform grob gefallen würde.






2. Schritt Längsfalten wie eine Farfalla-Nudel. Die professionelle Grafik wird mir nicht nur einen Doktortitel in Schleifenkunde besorgen, sondern euch ggf. ein bisschen helfen. Aber es ist simpel.







3. Schritt Fällt es jemanden auf? Die Flügel nach unten klappen. Außer sie sind schon unten. Dann so lassen.






4. Schritt Dieser Schritt muss nicht sein, aber macht euch das Leben leichter. Hier näht ihr die Falten einfach aneinander. 






 5. Schritt Nun kommt das kleine Bändchen ins Spiel. Wickelt es erst einmal probehalber drumherum und kürzt ggf. Ansonsten schmiert er Kleber an ein Ende und pappt es drumherum. Wenn ihr klug seid so dass man das nicht sieht ;-).





 6. Schritt Und so können sie aussehen. Ganz Oben in LKW-Plane (etwas steifer, aber dafür glänzend) und in der Mitte mal mit drei Zipfeln. Sieht aus wie die Fliege von Jack Skellington. Probiert mal mit den Formen herum. Mehr nach unten zeigende Zipfel sehen sehr brav nach Schleife aus. Wenn man sie aber mehr so nach außen spreizt, hat das auch einen sehr schönen Effekt. Siehe Schleife 1.





7. Schritt Aufkleben auf eine Spange oder Klammer je nach Lust und Laune. Hier habe ich das mal in meine Haare geklemmt.



Kommentare:

Janina hat gesagt…

Oh, wie cool! Die hatte ich auch schon gesehen und gedacht: die könnte ich doch einfach selbermachen. Vielen Dank für die Anleitung und Tipps :)

Sabrina hat gesagt…

Wie niedlich! So ganz selten gibt es mal Dinge, bei denen ich dann plötzlich meine langen Haare vermisse. Dafür denke ich jetzt über Fledermaus-Fliegen für den Hals nach. :D