11.05.16

SciFi!

Ich sehe meine Persönlichkeit ja- inspiriert vom Steppenwolf -immer als Kollektiv von vielen kleinen Figuren. Da ist ein kleiner Punk, ein kleiner Hippie, ein kleiner Kampfsportler und mitten drin ein kleiner SciFi-Nerd.
Keine Frage dass ich beim SciFi-Swap mitmachen musste. Gezogen habe ich die Göttin der Star Wars-Dioramen, die sich ganz bescheiden Kissenbezüge und eine praktische Umhängetasche wünschte. Das ist doch genug sicheres Terrain um was Neues zu probieren.

 So wünschte Boobs sich unteranderem eine Tasse für das Lehrerzimmer.
Am besten mit Warnhinweis da Tassen gerne wandern. 
Auf der anderen Seite steht noch 'This is not the mug you're looking for'. 


 Bei der praktischen Umhängetasche dachte sie eher an 
eine bestencelte Tote Bag. Ich habe einfach mal ihre
Liebe für Vintage-Motive aufgegriffen und via
Freezer-Methode einen Stoff damit bedruckt. 
Die Tasche per se war mal eine Tchibo-Tischdecke
und führt bereits ein Leben als Schürze. 
Da die Farben sich im Motiv prima wiederfinden lassen und
der Stoff so leicht verwaschen und britisch wirkt, habe ich es
einfach mal gewagt.

 Drei Doctor Who- Buttons betonen noch einmal den Retrocharme.
Ein langer Henkel und zwei kurze.

 Mein Liebling. 
Malen war kein Ding. Vorher gab es ein Probestückchen
und dann wurden noch ein paar Bilder beäugt und a la
Bob Ross die Nass in Nass- Technik verwendet. 
Das der Maschinenmensch gold bis bronze ist, 
war natürlich einfach nur mein Wunsch. Der Film ist ja
schwarzweiß. 

 Leider hab ich die Hülle zu Anfang geometrisch verkackt und mich
echt massiv geärgert. Das gut gemeinte 'Ist doch trotzdem schön' war
natürlich kein Trost. Also hab ich es ausgeschnitten und mit
Goldfaden noch einmal auf eine neue Hülle genäht. 

 Meine Idee fand ich brilliant und echt gut.
Patchwork! Applikationen! Gemischte Medien!
Konnte ich nur nicht so ganz. 
Die Maschinen sind mit Freezer-Papier entstanden, die 
Schneelandschaft ist ein Kissenbezug 
und der blaue Himmel ein Reststück vom Stoffzirkus. 
Appliziert habe ich mit Hand und die Wolken sind verdünnte Acrylfarbe. 
Die Struktur in die Schneelandschaft und die Laser-Schüsse 
("Wenn du sie so und so setzt, kannst du mit einer Drehung 
des Kopfes argumentieren.") sind gestickt.
 
Ein kleines Gimmick.
Ich fand das Motiv und habe es via Freezer gedruckt
und zu einem Mini-Plüschi vernäht. 


Als ich zu guter letzt die Wolken auf Hoth malte, kam es dann wie ein Schlag: So schön das Drucken auf Stoff dank Freezerpapier auch sein mag, so ist meine olle Tinte nicht wasserfest. Da hatte ich keinen Gedanken dran verschwendet. Ich hatte über die Stabilität des Stoffes nachgedacht, hatte überlegt wie der Stoff so wirkt und ob sie so zusammen passen. Aber ob die beknackte Tinte Wasser aushält: Nö. Hoffentlich klappt meine Fixiersprach-Idee. 
Ansonsten war's cool. Ich bin jetzt um ein paar Unterhosen reicher :-D.

Kommentare:

Onychophora hat gesagt…

Die Sachen sind ja alle mal traumhaft! Daleks <3

Sabrina hat gesagt…

Ich find deine Sachen ja wahnsinnig geil! Und besonders die Kissenhülle wäre im Vergleich total langweilig. ich finde, dieser goldene Rahmen reißt es voll raus!

LG, Sabrina

Janina hat gesagt…

Sehr geniale Sachen, da bin ich auch ein kleiner SciFi-Nerd! :D Die Tasse finde ich besonders cool, aber der Maschinenmensch ist auch sehr schön gemalt. Schade wegen dem Freezer-Paper-Druck - du hast einen Tintenstrahldrucker, oder? Wäre auf jeden Fall interessant, ob du die Haltbarkeit noch verbessern kannst.