24.02.16

No Shit Sherlock

Mein Paket kam soweit sicher und wohlbehalten zu meinem Wichtelkind und kam soweit auch gut an. Zeit also die Machwerke hier mal zu zeigen.
Ich hatte übrigens einen auf Lestrade gemacht und sämtliche Beweisstücke in Plastiktüten gepackt und mit Nummern versehen. Bisherige Untersuchungsergebnisse zu den Beweisstücken konnte mein Wichtelkind dann der beigefügten Liste entnehmen. Als Leiterin des Instituts für deduktive Kriminalistik konnte man ja auch etwas erwarten oder?


Beweisstück 1: Tasche
Ich habe ja immer mal wieder Taschen genäht. Diese hier hat das selbe Schnittmuster wie diese hier, die ich 2013 genäht habe. Die hier ist aber schöner und besser. Mit Innentasche und verstellbarem Gurt. Gott bin ich stolz auf diesen Gurt.


 Das Motiv ist etwas blass und das Ergebnis einer Nitrofrottage kombiniert
mit Lavendeldruck. Animiert hat mich die Internetrecherche dazu.



Beweisstück 2: Sherlocks Notizbuch
Eine Buchhülle ist natürlich grundsätzlich die Krönung der Kreativität und vor allem
diese Hülle hier ist an Genialität nicht zu überbieten ;-).

 Vorne ist eine Lasche. Da kommt der Deckel reingesteckt.

 Hinten ist eine Klappe mit Gummizug. 
Das klappt man um und klemmt es passend unter das Gummi. 

Und von Außen soll es halt aussehen wie ein Buch.
Es sieht aus wie ein genähtes Buch. Aber ich finde es ganz knuffig.


Beweisstück 3: Bad cabbies are bad cabbies
 Hier habe ich ein kleines Glasgefäß zu einem Anhänger umgebaut. 
Korken und Halterung sind mit Heißkleber verklebt.  
Wie man ahnt geht es um 'Ein Fall von Pink'.


 Und hier die Todespille dann höchst persönlich.
Zunächst habe ich sie aus Fimo gebaut, aber gen Ende wurde
es eine abgelaufene Kapsel mit roten Tupfen drauf. 
Etwas speziell aber doch ganz witzige Idee.


Beweisstück 4: Lestrades Lebensweisheit
Zunächst hatte ich mich an Bleichegel gewagt, aber vergesst es.
Hier normale aufgepinselte Bleiche. Das Verwaschene ist Bleiche
auf einem feuchten Shirt. Das deutlichere Bleiche auf trockenem Shirt.



Beweisstück 5: Tee trinken
 Eher ein Gimmick mit Wortwitz.


 
Das ist es gewesen. Auf meinem Plan steht jetzt noch ein Zeichnerjob und nebenher trainiere ich fleißig bis besessen Aikido. Und gehe arbeiten ;-). Aber der nächste Swap kommt bestimmt.

Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Moriartea! <3
Sehr schöne Sachen hast du da gewerkelt - die Idee, die hintere Klappe einer Buchhülle mit einem Gummiband zu befestigen, finde ich wirklich genial. Das kombiniert das beste aus beiden Alternativen! Die Idee werde ich dir mopsen. ;)

Liebe Grüße,
Sabrina

Phosphor hat gesagt…

Tu dir keinen Zwang an aber denke dabei mindestens einmal nett an mich :-D. Und natürlich: Danke sehr!

Janina hat gesagt…

Sehr cool! :D Danke, daß du mich dran erinnert hast mal wieder Sherlock zu gucken :) Und das mit der Naß/trocken-Bleiche muß ich mir auch merken ;)