04.08.15

Zeit für ein gutes Buch

oder andere praktische Orte für Lesezeichen. Ich muss ja gestehen, dass Lesezeichen in meiner Familie nicht funktionieren. Entweder sie werden irgendwo gehortet oder sie verbleiben konsequent in einem Buch. Seltenst wechselt ein Lesezeichen ein Buch. Mein Vater benutzt auch schmerzbefreit alles als Lesezeichen. Rechnungen. Bindfäden. Stifte. Ein Stück Klopapier. Ein Schokopapier.... Und da stehe ich ihm in kaum was nach. Also Klopapier und Abfall jetzt weniger, aber alte Notizzettel. Eine zeitlang haben wir dasselbe Buch gelesen und eine Art Lesezeichen-Wettrennen geführt. Es war eher so dass ich mein Buch mal im Wohnzimmer liegen ließ und als ich es wieder aufschlug war ein Stück Klopapier drin und ich wurde gefragt wo das Buch ist.

Aber genug der Anekdoten. Das Lesezeichen für Janina ist nun einlaminiert, ich habe eine klischee-punkige Rückseite ergänzt (man verzeihe mir, aber zum Charakter passt es) und schicke es nun auf Reise. Zusammen mit noch einem Goodie.

 Hier die Größe

 Das Schwarz ist natürlich schwärzer.


Wem das Lesezeichen zusagt, der kann sich Bauteile davon bei den Goodies oben herunterladen und es zum verschenken oder behalten zusammenbasteln.

Kommentare:

Janina hat gesagt…

Da komme ich aus dem Urlaub zurück und was wartet da in meinem Briefkasten? :D Vielen lieben Dank! Auch für den Aufnäher und coolen Zyankali-Magneten - ich freu mich wie Bolle! Jetzt muß ich wohl ein neues Buch anfangen... ;)

Phosphor hat gesagt…

Gern geschehen!! :D