26.04.11

Der Gärtner in mir!

Vorher fand ich Pflanzen ja immer scheiße und langweilig, aber mit steigendem Alter scheint in mir eine Art Gärtner erwacht zu sein, der sich erbarmungslos durch meinen Interessendschungel nach Vorne kämpft und brüllt:
"GÄÄÄÄÄÄÄRTNÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖRN!!!".
Seit dem träume ich von einen Minigarten auf einem Balkon, in dem ich allerlei Genusspflanzen ansiedeln kann um dann hin und wieder zu ernten und mich an selbstgezogenen Zucchini mit selbstgezogenen Thymiangewürz zu erfreuen und als Nachtisch selbstgezogene Erdbeeren. Hach, das ist kitschig oder? Allerdings habe ich weder einen eigenen Balkon, noch einen wirklich grünen Daumen. Soweit ist der Gärtner dann doch noch nicht aus mir hervor gekommen. Aber ich gebe natürlich nicht auf. Also hier meine kleinen grünen Projekte.


*Gewürze für die Welt*


Minitreibhaus


Ich weiß, die könnte ich jetzt auch draußen streuen, aber man erinnert sich? Genau. Darum nutze ich dieses Minihaus bis ich sie in Töpfe setzen kann. Und dann mal sehen... da der Liebstöckel wohl Sonne nicht so sehr mag, hat er ein Dach über den Kopf bekommen. Mal sehen ob das so funzt. Ansonsten muss ich mir da was anderes ausdenken. Der Rest soll mal Zitronenmelisse und Thymian werden. Ich fange klein an. Erst Gewürze und dann Gurken. ...oder so.


*Motivationsminzen*


Katzenminze



Erdbeerminze


Die beiden, Katzenminze und Erdbeerminze, habe ich bereits erwachsen gekauft und sie stehen ab nun draußen bei meinen Eltern. Wenn das mit dem Balkon klappt, könnte ich ja darüber nachdenken sie da abzustechen und mit zu mir zu nehmen. Aber die bleiben erst einmal da. Inzwischen habe ich schon gelesen, dass man Katzenminze ebenso als Tee konsumieren kann. Es sollen wohl wie in Baldrian beruhigende Stoffe drin sein (weswegen Katzen u.a. auch auf Baldrian abfahren). Bis jetzt habe ich noch keinen Katzenminzen-Tee getrunken, aber der Erdbeerminztee war seeeehr seeeehr lecker.
Beide sind wohl bezüglich Wasser sehr genügsam und Sonne kriegen sie da auch genug ab.


*Die Rache der Botanik an die Zoologie*

Vorher


Nachher


So hat in der Tat mein Botanikprof carnivore Pflanzen bezeichnet. Und scheinbar wollen sich die Fleischis zusätzlich noch rächen indem sie jegliche Bemühung meinerseits ignorieren und nicht wachsen. Schlechtes Vorbild für meinen selbstbestäubten (ieh...wie pervers) Basilikum im übrigen. Der ist nämlich auch nicht gewachsen.
Hmpf. Schade wenn es ein Weihnachtsgeschenk war :-(

Das war es aber erst einmal. Ich hab eigentlich Wichtigeres zu tun. *hust*

Kommentare:

bluemoon2056 hat gesagt…

Kommt mir irgendwie bekannt vor! :) Ich, als selbsternannte Blumensindwasfürandere- Sagerin, hab Saatgut gekauft. Na ja, ich schiebs auf meine Tochter, die total auf Blümchen steht. ;)

Mortua hat gesagt…

Das ist eine gute Ausrede *gg* Bei mir sind die Pflanzen essbar.